Troubleshooting: Schritt-für-Schritt

Wir von power2max sind stolz darauf qualitativ hocherwertige Powermeter zu bauen und unseren Kunden anbieten zu können. Für den seltenen Fall, dass etwas nicht so läuft wie geplant, wollen wir unseren Kunden immer so schnell wie möglich helfen. Sollte einer eurer Kunden ein Problem mit seinem Powermeter haben, dass nicht auf eine Beschädigung zurück zu führen ist, helfen meist schon ein paar einfache Schritte unserer kleinen Checkliste:

  1. Powermeter neustarten
  2. LED-Signalisierung checken
  3. power2max App nutzen, um den Status des Powermeters zu prüfen

Ein detaillierte Beschreibung jedes Schritts könnt ihr weiter unten finden. Solltet ihr Fragen zu Hard- oder Software haben, dann wendet euch bitte an unser support-Team unter support@power2max.de

 


Schritt 1 -> Neustart

Für NGeco/PowerBox (Batterie)
  1. Batterie entnehmen
  2. prüfen ob eine CR2450 verwendet wird (ggf. gegen CR2450 austauschen)
  3. prüfen ob die Batteriekontakte verbogen oder zu weit auseinander sind (ggf. vorsichtig korrigieren)
  4. Batterie einlegen (+ und – beachten, siehe Beschriftung im Batteriefach)
Für NG (Akku)
  1. USB Buchse auf Beschädigungen kontrollieren (äußerer Metallrahmen und innenliegende Kontakte) –> bei Beschädigung Foto an Support und nicht fortfahren –> wenn OK, nächster Schritt
  2. Zum Ausschalten –> am Netz angeschlossenes Kabel mit Micro USB Type B Stecker kurz (ca. 1s) in die USB Buchse des NG stecken und wieder abziehen (Ausrichtung Stecker/Buchse beachten) –> der NG ist jetzt „AUSGESCHALTET“
  3. Zum Einschalten –> am Netz angeschlossenes Kabel mit Micro USB Type B Stecker in die USB Buchse des NG stecken, bis die LED grün blinkt (ca.3…5s) und wieder abziehen (Ausrichtung Stecker/Buchse beachten) –> der NG ist jetzt „EINGESCHALTET“
  4. verbleibt der Stecker länger in der Buchse, beginnt nach einigen Sekunden der Ladevorgang (LED blinkt langsam rot)

Schritt 2 -> Signalisierung nach Neustart/Aufwachen

Für NG und NGeco

direkt nach dem Einschalten / nach dem Batterie einlegen wird der Batterie- / Akku-Status über die LED angezeigt:

  • 3x LED grün -> „Neu/Voll“
  • 2x LED grün -> „gut“
  • 1x LED grün -> „OK“
  • Rot -> Batterie ersetzen / Akku aufladen

nach dem Batterie- / Akku-Status wird die Bluetooth-Sichtbarkeit über die LED angezeigt (BLE Advertising)

  • die LED blinkt 1x pro Sekunde grün für 120s
  • die LED blinkt nicht, wenn sich der p2m direkt mit einem gekoppelten BLE Gerät verbindet (z.B. Radcomputer)

Wichtig: Die LED blinkt auch, wenn in der App „Bluetooth Cycling Data“ deaktiviert ist (für die App-Verbindung)


Schritt 3 -> power2max App

Für NG und NGeco
  1. Starte die App
  2. „NG“ Logo zum scannen tippen

Möglichkeit 1: App findet „DeviceName_Seriennummer“

  1. „DeviceName_Seriennummer“ auswählen, um zu verbinden
  2. ggf. Firmware Updates installieren
  3. nach erfolgreichem Update erneut verbinden
  4. „Factory Reset“ durchführen
  5. „Troubleshooting“ Report senden (Bestätigungs-Mail mit Fehlerbeschreibung nicht vergessen, sonst erhalten wir keinen Report)

Möglichkeit 2: App findet „power2max_3.0“

  1. „power2max_3.0“ auswählen, um zu verbinden (wenn die App beim verbinden immerwieder zurück zum Scan-Bildschirm springt –> Support kontaktieren
  2. ggf. Seriennummer mit führender Null eingeben (z.B. 055555, nicht 55555) und mit „Done“ bestätigen
  3. „Factory Reset“ durchführen
  4. ggfs. Firmware Updates installieren
  5. „Troubleshooting“ Report senden (Bestätigungs-Mail mit Fehlerbeschreibung nicht vergessen, sonst erhalten wir keinen Report)

Möglichkeit 3: App findet „p2m_DFU“ (LED blinkt schnell grün)

  1. „p2m_DFU“ auswählen, um zu verbinden
  2. Firmware Update startet automatisch
  3. nach erfolgreichem Update erneut verbinden
  4. „Factory Reset“ durchführen
  5. „Troubleshooting“ Report senden (Bestätigungs-Mail mit Fehlerbeschreibung nicht vergessen, sonst erhalten wir keinen Report)

Wenn Kunden zu niedrige Leistungswerte melden:

  • 3 bis 5x eine „Manuelle Null“ durchführen lassen und die angezeigten Werte abfragen. Diese sollten bei gültiger Kalibrierung nahezu gleich bleiben (+/- 5).WICHTIG! –> Beide Pedale müssen lastfrei sein und dürfen sich nicht bewegen!
Fragen?
close slider