Powermeter am MTB – Warum eigentlich?

Egal ob Cross Country / Marathon, Enduro oder Trail, Leistungsmessung am MTB wird immer beliebter. Profis aller MTB-Disziplinen nutzen einen Powermeter im Training und im Rennen, aber warum ist ein Powermeter eigentlich der perfekte Trainingspartner für alle Hobby-MTBler? Und wie funktioniert das überhaupt?

 

Powermeter als Trainingspartner

Beim Berganfahren gilt: Wer das bessere Verhältnis von Leistung und Gewicht hat fährt schneller und länger schnell. Das Gewicht von Fahrer und Rad lässt mit einer Waage bestimmen, für die Bestimmung der Leistung braucht man einen Powermeter. Das größte Verbesserungspotential besteht bei den meisten Fahrern an der Leistung. Das Training mit einem Powermeter bietet dir einen entscheidenden Vorteil. Mit gezielten Workouts und den entsprechenden Intervallen lässt sich dein Training für den nächsten MTB-Marathon oder eine bevorstehende Alpenüberquerung deutlich effektiver gestalten und du kannst deine Trainingszeit optimal Nutzen. Das gilt nicht nur für Spitzenfahrer oder Profis, sondern vor allem für Hobbyfahrer die das Training in ihren Arbeitsalltag integrieren müssen. Workouts können genau geplant und ausgewertet werden und so lässt sich, auch bei wenig Zeit für das Training, das Beste heraus holen.

p2m NGeco MTB – Dein neuer Trainingspartner

 

Powermeter im Rennen und bei Touren

Schon am ersten Berg überpaced – wer kennt es nicht? Eigentlich hast du dich gut gefühlt, aber dann war es doch zu schnell und der Rest der Tour wurde zur Qual. Ein Powermeter erlaubt dir deine Kräfte besser einzuteilen und dein optimales Tempo am Berg zu finden. Wenn du weißt, was du leisten kannst, gehst du ein Rennen oder die nächste Tour sicherer an.

Daniel Geismayr führt das Feld beim Cape Epic an. Foto: Sportograf | Team Centurion Vaude

 

Genau so macht es zum Beispiel auch Daniel Geismayr vom Team Vaude Centurion. Der diesjährige zweifache Etappengewinner beim Cape Epic nutzt seinen NG MTB SRAM Powermeter nicht nur im Training, sondern auch bei langen Anstiegen und im Prologzeitfahren.

 

Und wie funktioniert das?

power2max bietet dir mit seinen spiderbasierten Powermetern die ideale Lösung für dein MTB. Im Spider wird die Kraft gemessen die du erzeugst. Mit Hilfe des integrierten Trittfrequenzmessers wird deine Leistung berechnet und dir auf deinem Radcomputer angezeigt.

Um power2max nutzen zu können, kannst du den Spider deiner direct mount SRAM, Raceface oder Praxis-Kurbel einfach gegen einen p2m Powermeter austauschen. Für alle Shimanofahrer bieten wir komplette Sets mit neuen FSA-Kurbelsätzen in unserem Shop an. Alle Infos zu unseren verschiedenen Modellen erhälst du in der Übersicht.

 

single boost-Kettenliniesingle Standard-Kettenliniedouble
NG SRAMab 990,00 € ab 1030,00 €ab 1040,00 €
NGeco SRAMab 590,00€ ab 630,00 € ab 640,00 €
NG Racefaceab 1030,00 € ab 1080,00 €
NGeco Racefaceab 630,00 € ab 680,00 €
NG Praxisab 990,00 €ab 1030,00 €
NGeco Praxisab 590,00 € ab 630,00 €
NG FSA SL-Kab 1290,00 € ab 1290,00 € ab 1340,00 €
NGeco FSA SL-Kab 890,00 € ab 890,00 € ab 940,00 €
NG FSA Afterburnerab 1090,00 €ab 1090,00 €ab 1140,00 €
NGeco FSA Afterburnerab 690,00 €ab 690,00 €ab 740,00 €

 

 

Solltest du Fragen zu den Optionen für dein Bike haben, kannst du dich auch gern direkt an unser Supportteam wenden.

Fragen?
close slider